Müllvermeidung – Recycling – Upcycling – Weitergeben

Think Global – Act Local!

Die folgende Auflistung will darauf reagieren, dass die Natur nirgendwo mehr unberührt, aber überall sensibel und verletzlich ist und geschützt werden muss. Der rasche Klimawandel zwingt jeden früher oder später, sich damit auseinanderzusetzen, was mit den Dingen passiert, die man nicht mehr braucht. Dinge, für deren Produktion wertvolle Rohstoffe nötig waren und viel Energie aufgewendet wurde. Sie sind durch z.Zt. lange Transportwege zu uns gekommen. Wir haben sie gekauft und verwendet. Manchmal aber auch nicht. Vielleicht waren Impulskäufe darunter, die dann ungenutzt und vergessen in einer Schublade oder einem Schrank gelandet sind. Beim Aufräumen stellt man dann fest, dass man möglicherweise mehr Dinge besitzt, als man braucht. Aber wohin soll man die Schätze sinnvollerweise geben?

Bei der Kleinhaltung des ökologischen Fußabdrucks liegt die Grundunterscheidung einerseits in der Müllvermeidung / Recycling / Upcycling und andererseits in der zielgerichteten Weitergabe. Die Maxime „think global – act local soll dabei über allem stehen.

Zu diesem Zweck sollen die folgenden Vorschläge und Linklisten dienen. Sie sind zur besseren Auffindung nach den oben aufgeführten Stichpunkten geordnet und als offene Liste zu verstehen. Jeder, der Informationen beisteuern kann und möchte, ist dazu herzlich eingeladen.

Stoppt die Müllflut (Bildquelle pixabay)

Weniger ist mehr (Bildquelle pixabay.de)

Herausfordernde Zeiten: von durchschnittlich 11 Tonnen CO2 p.P./Jahr müssen wir es auf unter eine Tonne CO2 p.P./Jahr schaffen.


1.a. Nichtkommerzielle Seiten (Regierung, Verbände, Fernsehen und Rundfunk, Open-source Seiten)

Bundesregierung https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/nachhaltigkeitspolitik/nachhaltig-leben/nachhaltig-einkaufen-wie-geht-das--319046

Berliner Senat mit BUND und Stiftung Naturschutz Berlin zu „Zero Waste“ https://www.remap-berlin.de/

Naturschutzbund Deutschland https://www.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/ressourcenschonung/einzelhandel-und-umwelt/nachhaltigkeit/21716.html

https://www.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/ressourcenschonung/einzelhandel-und-umwelt/mehrweg/nabumehrwegguide.html

https://www.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/ressourcenschonung/einzelhandel-und-umwelt/nachhaltigkeit/19107.html(enthält Liste von „Unverpackt-Läden“ in Dtld.)

Deutsche Umwelthilfe e.V. https://www.duh.de/uploads/tx_duhdownloads/DUH_Getraenkeverpackungssysteme.pdf

Verbraucherzentrale Bundesverband https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/umwelt-haushalt/abfall/mehrweg-oder-einweg-verwirrung-total-beim-pfand-11504

Utopia (Online-Ratgeber zu den Themen „Nachhaltigkeit“ und „nachhaltiges Einkaufen https://utopia.de/ratgeber/einweg-oder-mehrweg-glas-oder-plastikflaschen-was-ist-umweltfreundlicher/

https://utopia.de/ratgeber/zero-waste-leben-ohne-muell/

Wikipedia zum Stichwort „Zero Waste“ https://de.wikipedia.org/wiki/Zero_Waste

NDR Öffentlich-rechtliche Sendeanstalt https://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/Plastikfrei-leben-Wie-geht-das,plastikfrei120.html

wikihow (engl.) zur Frage „How to have a smaller ecological footprint?“ https://www.wikihow.com/Have-a-Smaller-Ecological-Footprint



Entsorgung / Recycling

2.a. Allgemeines

Allgemeiner Entsorger für das Havelland, der die meisten Dinge zur Entsorgung annimmt: https://haw-mbh.de/haushalte/entsorgung/wertstoffe.html

Bietet Orientierung für die Entsorgung in Berlin: https://www.bsr.de/was-kann-ich-wie-entsorgen-28089.php

Projekt „Haushaltsnahe Abfallberatung“ der „Trenntstadt Berlin“ http://www.berliner-abfallcheck.de/wertstofftonne

2.b. Spezielles

Website des NABU Projekts „Korkampagne“: https://www.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/aktionen-und-projekte/korkampagne/index.html

Suchmöglichkeit für Annahmestellen für Kork: https://hamburg.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/korkampagne/index.html

Korkenrückgabe bei Jacques Weindepot in Dallgow-Döberitz: https://www.jacques.de/rund-um-den-wein/14/weinkultur/kork-ist-zu-schade-um-ihn-nur-einmal-zu-benutzen/

Sammelstellen für Handy und Co.: https://berlin.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/recycling/handy/index.html

Infos zur Entsorgung von CD/DVD: https://www.berlin.de/special/immobilien-und-wohnen/ratgeber/4986111-893025-cds-und-dvds-richtig-entsorgen.html

Batterien: kostenlose Rücknahme dort, wo man sie gekauft hat, z.B. bei Aldi, Lidl, Rossmann, dm usw.

Glühlampen: kostenlose Rücknahme dort, wo man sie gekauft hat, z.B. bei Rossmann, dm, Baumärkte usw.

Druckerpatronen: kostenlose Rücknahme dort, wo man sie gekauft hat, z.B. bei Saturn, Mediamarkt usw.


Upcycling


Weitergabe

Erste Orientierung zum Spenden: https://utopia.de/wohin-damit-soziale-einrichtungen-sachspenden-13589/

in Falkensee:

Bekleidung/Hausrat: https://www.asb-falkensee.de/einrichtungen/kleiderkammer (bitte die Aktualität beachten!)

Bekleidung/Hausrat: https://www.falkensee.de/verzeichnis/visitenkarte.php?mandat=64940 (Falkenseer Tafel e.V. / bitte Aktualität beachten!)

in Berlin:

Kleiderspenden für Obdachlose, Annahme bei der Berliner Stadtmission (u.a. bei der Bahnhofsmission am Bahnhof Zoo)

Sachspenden: https://www.moabit-hilft.com/unterst%C3%BCtzen/bedarfsliste/

Bücher, Medien, Spiele: https://buechertisch.org/buecher-spenden/

Verschenkmarkt der BSR Berlin: https://www.bsr.de/tausch-und-verschenkmarkt-20985.php

Gebrauchtwarenhaus der BSR / Spendenannahme für Dinge aller Art: https://www.nochmall.de/

Allgemeine Sachspenden in Berlin: https://www.tip-berlin.de/stadtleben/sachspenden-in-berlin-spenden-statt-wegwerfen/ 

Such- und Findeseite des Berliner Senats mit Linkliste: https://www.berlin.de/umwelt/themen/abfall/verschenken-statt-wegwerfen/

„Re-Use Berlin“. Wiederverwenden statt wegwerfen. Eine Initiative der Berliner Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz https://www.berlin.de/senuvk/umwelt/abfall/re-use/

Re-Use-Store in Berlin / das neue B-Wa(h)renhaus im Karstadt Herrmannplatz (Adresse zum nachhaltigen Kaufen) https://www.berlin.de/senuvk/umwelt/abfall/re-use/de/re-use-store.shtml

YouTube Clip der Berliner Senatsverwaltung zum Re-Use-Store im Karstadt Herrmannplatz https://www.youtube.com/watch?v=kiTO0Q0P0MQ&feature=emb_rel_end

Spenden von Brillen in Berlin: https://www.berlin.de/senuvk/umwelt/abfall/re-use/de/brillensammlung.shtml

Such- und Findemöglichkeit, Dinge aller Art zu spenden in Berlin und Deutschland: http://infos-fuer-alle.de/helfen/sachen.html(Diese Liste ist vielleicht nicht mehr in allen Teilen aktuell, aber dafür bietet sie eine gute und schnelle Übersicht, wenn es um konkrete Auffindung von potentiellen Weiterverwendern der „eigenen Schätze“ geht)

Verkaufsplattform für Gebrauchtwaren: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/

Verkaufsplattform für Mode/Bekleidung (vormals „Kleiderkreisel“: https://www.vinted.de/


„Nachhaltig“ kaufen

Unverpackt in Falkensee https://www.maiko-unverpackt.de/ 

Unverpackt-Läden in Berlin und ganz Deutschland https://www.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/ressourcenschonung/einzelhandel-und-umwelt/nachhaltigkeit/19107.html

Re-Use-Store in Berlin / das neue B-Wa(h)renhaus im Karstadt Herrmannplatz (Adresse zum nachhaltigen Kaufen) https://www.berlin.de/senuvk/umwelt/abfall/re-use/de/re-use-store.shtml  

Alternativen zu konventionellen Verpackungen:

Getränke aller Art in Mehrwegflaschen

Wein in Mehrwegflaschen (wird vereinzelt angeboten, z.B. in Bioläden) oder auch Wein in Schläuchen á 5 Liter / 10 Liter in Weinhandlungen (z.B. Jacques Weindepot https://www.jacques.de/rund-um-den-wein/14/weinkultur/kork-ist-zu-schade-um-ihn-nur-einmal-zu-benutzen/ ) oder andere

Coffee-to-go im eigenen Becher https://www.agenda21-falkensee.de/2-agenda21/uncategorised/150-projekt-mehrwegbecher

für alle, die einen Garten haben:

Blumenerde/Gartenerde von der GALAFA Falkensee: torffrei und regional in verschiedenen Qualitäten zum Selbstbefüllen im Pfandbehälter https://galafa.de/index.php und die Entsorgung der Gartenabfälle führen zu einem geschlossenen Kreislauf ohne lange Transportwege 

für die Gastronomie:

https://tutaka.com/marktplatz/gastronomie/essbares-geschirr/

https://spoontainable.com/