• Falkenseer Anger
  • Winter am See
  • Weihnachtliches Rathaus
  • Wir wollen was bewegen!
  • Aktion 1000 neue Bäume für Falkensee
  • Pflanzenbörse auch dieses Jahr ein voller Erfolg
"Zukunft interessiert mich, weil ich in ihr den Rest meines Lebens verbringen werde"
(M. Wackernagel)

Hallenbad: ein Bericht vom Bürgerworkshop und unsere Kritik

07.03.2018

Bürgerworkshop am 6.3.2018 zum Hallenbad und dessen mögliche Ausstattung

Gestern Abend fand ein weiterer Bürgerworkshop zum Hallenbad statt. Es nahmen ca 100 Personen teil.
Herr Dr. Strothmann moderierte wie gewohnt entspannt durch den Abend.
Da sich zu den BW ein relativ homogenes Publikum einfindet (Bildung, Alter), wird es noch einen geschlossenen Workshop mit zufällig ausgewählten TeilnehmernInnen geben. Weiterhin wird es eine Umfrage unter allen FalkenseerInnen geben.

Die Fa Bauconcept hat drei Varianten vorgestellt.

1
2
3
4
geld
hallenbad
hallenbadgrundstueck

Minimalvariante
6 X 25m Becken 1,80 tief, Kleines Lehrschwimmbecken, Planschbereich
P für Autos und Räder, P+R Bereich
Ca 12 Mio € brutto

Mediumvariante
Wie Mininmalvariante
Zusätzlich 
- Bistro
- Saunabereich mit Aufgussbereich, Biosauna, Ruheräume, Tauchbecken, Kamin 
Ca 15,3 Mio € brutto

Maximalvariante
Wie Mediumvariante 
Zusätzlich Kegelbahn
Ca 16,7 Mio € brutto

Bei allen Varianten gab es folgende Erweiterungsmöglichkeiten
- Außenbereich für die Sauna, mit kleinem Zierteich, Holzterrassen
- Freibad mit 3 Becken, Schwimmbecken, Sprungturm 3m, Nichtschwimmbereich, Planschbecken
- Möglich wäre auch ein Floatingbereich, Salzberieselung, ...

Die Eintrittsgelder sollen sich an der Schönefelder Welle orientieren. 
Ganzjährig geöffnet
Kleine Rutsche ja, größere nicht
Keine Startblöcke
Prüfung Schwimmabzeichen nicht möglich

Technik
Im Keller, Blockheizkraftwerk
Ausrichtung der größten Glasfront nach Norden.

Es fand eine lebhafte Diskussion bei allen drei Varianten statt
Am Ende tendierte die Mehrheit für die mittlere und große Variante

Kritik (meine persönliche)
Kritikpunkt eins, wo ist die Gartenstadt?
Der Entwurf ist superfunktional (klar über detaillierte Ausprägungen kann man sich noch schön streiten). Aber mir fehlt der Spirit. Falkensee will weiter Gartenstadt sein und dieser Aspekt fehlt hier völlig. Die Lage der Kreuzung Seegefelder/Seeburger ist unglaublich nüchtern, da kann Bauconcept natürlich nichts dran ändern.
Aber ich meine, dass man sehr wohl bei der Planung individueller auf den Standort und das Leitbild für Falkensee eingehen könnte.
Es wird auch nicht damit getan sein, z.B. eine Themensauna "Garten" o.ä. anzubieten.
Ich meine schon das Zusammenspiel von außen/grün/Garten und innen.
Ich stelle mir ein "Gartenbad" vor, wo schöne große Bäume in die Gestaltung integriert werden. 

Kritikpunkt Zwei
Energie. Sie kostet und wird nicht günstiger. Es ärgert mich, dass wieder nur nach mininal notwendigen Standards gebaut werden soll, auch wenn zur Zeit eine Vergleichsberechnung noch aussteht. Zahlen sind geduldig. Der Klimawandel hält sich bedauerlicherweise nicht an die deutschen Richtlinien zur Energieverordnung und schreitet lieber rüstig voran.
Als Bauconcept nach Solarenergie, Photovoltaik und Geothermie befragt wurde, würde ich den Eindruck nicht los, dass nur standardisierte Antworten kamen: ja kennen wir, wird auch rechnerische durchgespielt ...
Wie Schade!

Kritikpunkt Drei
Für das Grundstück wurde vor der Beräumung kein Umweltgutachten erstellt. Obwohl auf dem Grundstück und in unmittelbarer Nähe schützenswerte Tiere gesichtet wurden (u.a. Fledermäuse)
An dieser Stelle engagiert sich ein Anwohner und wird versuchen herauszufinden, wie der ordnungsgemäße Ablauf für eine Beräumung ist, was tatsächlich getan wurde und so weiter. Wir bleiben dran.

von: Yvonne Scherzer

Download Gartenfibel

gartenfiebel-home

Kontaktdaten

Lokale Agenda 21 Falkensee

Am Gutspark 4
14612 Falkensee

Telefon: +49 3322-423 68 17

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!